Gebenstorf gibt Torf

Die halten sich nicht zurück. 150’000 Franken wollen sie ausgeben. Um gegen die Vandalen anzukämpfen. Die bösen Vandalen, die 80’000 Franken Schaden angerichtet haben. In ZEHN Jahren.

Da müssen sich ja sogar die Jungsozialisten schämen für ihre läppische 1 zu 12 Forderung! Gebenstorf gibt Torf und 8 zu 150! Das sind mal Zahlen! Und es kommt noch besser: für 150’000 Franken sind bloss mal ein paar Kameras beschafft. Die müssen dann noch betrieben werden, die Daten gespeichert, gesichert und gesichtet werden. Was der Gemeinderat übrigens durch eine externe Firma machen lassen will.
Nicht nur lassen sich die Gebenstorfer durch den Gemeinderat ausspionieren, konstant, ununterbrochen und für sehr viel Geld. Nein! Sie wollen dann noch, dass eine externe Firma die Daten verwaltet und auswertet.

Die Piratenpartei Aargau will sich der Sache annehmen. Schauen wir mal, ob sich da wirklich was tut.